Kurse

Fahrschulkurse: immer nur als geschlossenen Interessenblock 
Theorieunterricht: Gesetzesthemen sind auf die Einsatzfahrt abgestimmt

Führerscheinanwärter: Jeder Führerscheinanwärter muss am Theorieblock teilnehmen

Ausbildungstage Theorie: längstens 6 Tage  

Theorieprüfung:  umgehend im Anschluss an die Ausbildungstage
Fahrausbildung und Prüfung: anschließend im Zeitraum von 2-3 Wochen.

So sind die Ausbildungszeiten für beiden Seiten kalkulierbar und die zukünftigen Fahrer planbar.

Wir sind eine spezialisierte Fahrschule mit eigenem Ausbildungsfahrzeug C1 zur Aus- und Weiterbildung von „Blaulichtfahrern“, weshalb wir auch Fahrschulkurse immer nur als geschlossenen Interessenblock anbieten.


Unser Theorieunterricht ist in den Gesetzesthemen auf die Einsatzfahrt abgestimmt und die Führerscheinanwärter müssen nicht einfach nur Theoriestunden in einer allgemeinen Fahrschule absitzen, um die Mindestanzahl an theoretischem Unterricht zu erhalten. Jeder Führerscheinanwärter ist somit gezwungen, am Theorieblock teilzunehmen und hat diesen auch nach spätestens 6 Ausbildungstagen beendet, wodurch auch keine Wartezeiten wegen verpasstem Unterricht entstehen und die Theorieprüfung umgehend abgelegt werden kann.


Die Fahrausbildung und Prüfung wird anschließend ebenfalls im Zeitraum von 2-3 Wochen durchgeführt, so sind die Ausbildungszeiten für beiden Seiten kalkulierbar und die zukünftigen Fahrer planbar.

Das bedeutet: bereits nach 3-5 Wochen ab Ausbildungsbeginn sind die Fahrer verfügbar.

Diese Ausbildungsart hat sich im Rettungsdienst in der Ausbildungszeit und dem Ausbildungsergebnis bestens bewährt und wir haben eine Erfolgsquote von aktuell über 95% in der Erstprüfung und genießen bei den Prüf- und Überwachungsorganisationen aufgrund des Ausbildungsniveaus ein sehr hohes Ansehen.